Ferienlektüre gesucht? BiBo aufschlagen!

Auf die Sommerferien hin dachte ich mir, ich könnte noch einmal ein bisschen die Werbetrommel für meine Bücher rühren. So habe ich erneuten Kontakt mit dem Redakteur der BiBo aufgenommen. Das hatte einen doppelten Effekt. Einerseits ergab sich endlich die Möglichkeit uns persönlich die Hand zu schütteln und nicht nur per Mail in Kontakt zu stehen und andererseits entstand aus diesem gemütlichen Treffen zu Kaffee und Wasser im Streuli Bottmingen ein neuer Zeitungsartikel. Zugegeben, zum Artikel selbst habe ich nicht besonders viel beigetragen. Klar, den Klappentext des Buches habe ich geschrieben, aber der Rest, der mir bis auf eine Kleinigkeit supergut gefällt, hat sich Herr Küng spontan aus den Fingern gesogen. Danke dafür!

Das kleine, bereits angesprochene Manko des Textes haben eingefleischte Anja Berger-Roman-Leser sicherlich sofort bemerkt. Für die, die es noch nicht entdeckt haben: Mein Erstlingswerk heisst "Wenn nichts mehr ist, wie es war" und nicht "Ich sehe was ist, und frage mich was sein könnte". Letzteres war ein Statement in und gleichzeitig auch der Titel von meinem ersten Interview mit dem BiBo, entstanden im November/Dezember 2011. Aber das kann passieren. Vorallem, wenn Mann so viel um die Ohren hat und sich engagiert wie der gute Herr Küng.

Ich habe meine helle Freude an dem Artikel und möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Ach und: Kontaktaufnahmen nehme ich gerne unter mail@anjaberger.com entgegen.

Und damit ihr nicht in der Weltgeschichte herumrasen müsst, um euch ein Exemplar des BiBo zu sichern, findet ihr den passenden Artikel zu diesem Text gleich in der Folge. Viel Spass beim Lesen! :-)

Artikel "Wenn die Wahrheit nicht ruht" BiBo 12.7.12
BiBo Artikel Wenn die Wahrheit nicht ruh
Adobe Acrobat Dokument 254.8 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

AGENDA

14. September 2017, 19.00 Uhr, Lesung in der Stadtbibliothek Winterthur, Details folgen

BESTELLUNGEN

Bestellen über den Webshop www.anjaberger.com/shop/ 

oder downloaden bei iBooks, cede.ch, thalia, amazon, etc.

DANKE...!

...etwas, das immer sichtbar sein sollte. Ein herzliches Danke an alle Leser! Das macht Mut noch viiiiele Seiten zu tippen und am Ball zu bleiben! :-)

NEWS

Medienpräsenz:

04.04.17 - Interview auf mordsbuch.net

20.04.17 - Interview von mordsbuch.net auf der Facebook-Seite von topkrimi