GRATIS E-Books mit Kindle

Pünktlich auf die Sommerferien melde ich mich zurück mit einer ganz besonderen Aktion. "Wenn nichts mehr ist, wie es war" und "Wenn die Wahrheit nicht ruht" gibt es für den Kindle von Amazon zum absoluten Vorzugspreis von: 0.00. Ja, richtig gelesen. "Wenn nichts mehr ist, wie es war" gibt noch bis bis am 28. Juni 2013 gratis zum downloaden und "Wenn die Wahrheit nicht ruht" ist noch bis am Sonntag, 30. Juni 2013 umsonst. Also online gehen, zugreifen und vielleicht als kleines Dankeschön eine Bewertung abgeben? Das wäre super! Vorallem da die letzte Bewertung von "Wenn nichts mehr ist, wie es war" nicht besonders gut ausfiel... Gwendolyn hat sich offenbar extrem ab der Nichtverwendung vom scharfen S (ß) gestört... Nur dumm, dass wir diese Deutschregelung in der Schweiz nicht umsetzen... Ein Herr Namens Peter Lustig (wer das auch immer sein mag: Habt Dank für den ritterlichen Einsatz!) hat Gwendolyns Rezension allerdings mit ein paar gezielten und, ich glaube, das darf man so sagen, bissigen Sätzen gekonnt kalt gestellt... Ich habe mich köstlich amüsiert! Aber lest selbst:

http://www.amazon.de/review/R16KBJZ9ZP5610/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=B004Z9KZZC&linkCode=&nodeID=&tag=#wasThisHelpful

 

Ehrlich gesagt, mir war nicht bewusst, wie wichtig dieses scharfe S für manche zu sein scheint. Langsam komm ich aber drauf, denn Gwendolyn ist zugegebenermassen bereits die zweite, die dies bemängelt. Auf neobooks.com hat sich bereits eine Bewerterin in dieselbe Richtung geäussert, wobei sie allerdings den Mangel nicht gleich zum Anlass nahm, das Buch mit nur einem Stern zu bewerten... Nun, Prioritäten werden eben unterschiedlich gesetzt. Schlussendlich kann man doch aber festhalten: Ob gut oder schlecht, mein Buch hatte in dieser unglaublichen Masse ein klein wenig Aufmerksamkeit erhalten und das find ich klasse! :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Verena (Mittwoch, 18 September 2013 11:11)

    Ehrlich gesagt kann einem das ß völlig egal sein, bei diesem kitschigen Roman in bester Konsalik-Manier. Gut, dass dies ein gratis e-book für meinen Kindle war, bei Bezahlung hätte ich mich sehr geärgert. So haben natürlich auch Autoren wie Konsalik & Co. ihre Daseinsberechtigung, da es wohl für alles eine Klientel gibt. Aber mir haben sich die Nackenhaare aufgestellt ob des neuerlichen Schundromans, in welchem die Männer immer super durchtrainiert sind, die Damen schlank und grazil. Und .. tadaaa...! Genau jene zwei Menschen verlieben sich nach anfänglichem Zickenterror.. Das ist seicht und gehört in die Groschenroman-Abteilung. Alles in allem: Unscheinbar konnte man gerade noch lesen, aber "wenn nichts mehr ist, wie es war" ist ein Totalausfall. Grausam..

AGENDA

14. September 2017, 19.00 Uhr, Lesung in der Stadtbibliothek Winterthur, Details folgen

BESTELLUNGEN

Bestellen über den Webshop www.anjaberger.com/shop/ 

oder downloaden bei iBooks, cede.ch, thalia, amazon, etc.

DANKE...!

...etwas, das immer sichtbar sein sollte. Ein herzliches Danke an alle Leser! Das macht Mut noch viiiiele Seiten zu tippen und am Ball zu bleiben! :-)

NEWS

Medienpräsenz:

04.04.17 - Interview auf mordsbuch.net

20.04.17 - Interview von mordsbuch.net auf der Facebook-Seite von topkrimi